Samstag, 18. März 2017

Nivea Haarmilch Pflegeserie - die zweite Runde

Von Nivea für mich kam in der letzten Woche ein riesiges Paket. 

Die Nivea Haarmilch Pflegeserie wurde nun um eine Pflege-Sprühkur erweitert. Außerdem gibt es die Produkte nun für verschiedene Haarstrukturen, abgestimmt auf normales, feines oder dickes Haar.


Ich habe langes, dickes, welliges Haar. Daher habe ich die Produkte für dickes Haar verwendet.


Für alle anderen Produkte habe ich in meinem Freundeskreis begeisterte Abnehmer gefunden.
Meine Tochter hat sich natürlich über die glitzernden Scoopy Loop Haarbänder gefreut.


Die Produkte sind besonders für trockenes und strapaziertes Haar geeignet. Die Serie verspricht intensive Pflege und Regeneration, ohne das Haar zu beschweren.
Nivea Haarmilch pflegt mit natürlichen Milchproteinen und Eucerit. Das Shampoo enthält keine Silikone.

Das damals getestete Produkt konnte mich nicht völlig überzeugen, da es für mich zu dickflüssig war und schwer auszuspülen.

Die Serie für dicke Haarstruktur hat mich begeistert. Das Shampoo ist flüssiger und lässt sich leicht verteilen. Es schäumt sehr gut und lässt sich leicht ausspülen. Auch die Spülung ist einfach und gut in der Anwendung und Wirkung. Der Duft ist typisch Nivea.

Mein Haar ist nach der Anwendung sehr leicht kämmbar und hat einen schönen Glanz. Das Haar ist weich und leicht, duftig und füllig. 

Auch meine Tochter, die ebenfalls langes, dickes Haar hat, war mit den Produkten sehr zufrieden.

Für Shampoo und Spülung aus dem Bereich "dickes Haar" gebe ich hier eine klare Kaufempfehlung.

Die Sprühkur gefällt mir nicht gut, da sie auf der Kopfhaut brennt, also Hautkontakt sollte man hier unbedingt vermeiden, sondern nur in trockene Spitzen einmassieren. Auch mein Mann hat festgestellt, dass das Produkt auf der Haut brennt.

Vielen Dank an  das Team von Nivea für mich, die mir die Produkte kostenlos zum Testen und Weitergeben zur Verfügung gestellt haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen